Stadtpolitik

16. Juli 2015  

Musik und Talk – Kuba-Abend

Cuba Sí Braunschweig lädt ein zu einem Kuba-Abend mit

am Donnerstag, 23. Juli, 19:00 Uhr
Haus der Kulturen, Braunschweig, Am Nordbahnhof 1A

Eduardo Sosa Laurencio

ist ein Vertreter der Trova und gilt als eine wichtige Künstlerpersönlichkeit der jungen kubanischen Musikszene. Sein Repertoire besteht aus eigenen Komposi-
tionen, die die Fülle der aktuellen musikalischen Spielarten Kubas widerspiegeln
und deren Inhalte sich von intimer Lyrik bis zu gesellschaftskritischen Themen
erstrecken. Darüber hinaus beherrscht und interpretiert er auch fremde Lieder und Stücke aus der reichen kubanischen und lateinamerikanischen Liedermacher-tradition. Konzertreisen führten ihn nach Lateinamerika, Europa und Kanada.

Iroel Eri Sánchez Espinosa

leitet den Verlag Abril und war 10 Jahre lang Vorsitzender des Kubanischen Buchinstituts. Seit 2009 koordiniert er den Aufbau der kubanischen Internet-enzyklopädie “EcuRed” (www.ecured.cu), eine der meistbesuchten Webseiten Kubas. Regelmäßig arbeitet er für die internationalen Fernsehsender TeleSur und RussiaToday. Sein Buch “Sospechas y disidencias. Una mirada cubana en la red” (2012, Vermutungen und Dissidenz. Ein kubanischer Blick auf das Netz) wurde ein großer Erfolg in Kuba, der Dominikanischen Republik, Brasilien und Spanien.

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.

DIE LINKE. BS im Netz

facebooktwitter

Stellenausschreibung

In der Geschäftsstelle der Ratsfraktion DIE LINKE. Braunschweig wird ein/e

 zum 01.02.2019 gesucht.


 

Spendenaufruf

Gute Filmkultur,  von LINKS empfohlen