10. November 2015   Stadtpolitik - Soziale Bewegungen

Kundgebung zum Jahrestages der "Reichspogromnacht"

Die Kundgebung des "Bündnis gegen Rechts, anlässlich des Jahrestages der "Reichspogromnacht" am 09.11.1938, fand 1500 Teilnehmer*innen aus der Stadt und der Region.

Weiterlesen: Kundgebung zum Jahrestages der "Reichspogromnacht"

03. November 2015   Stadtpolitik - Soziale Bewegungen

Stadt Braunschweig verlegt Gedenkkundgebung an Reichspogromnacht zugunsten der Braunschweiger PEGIDA

Presseerklärung des Bündnis gegen Rechts

Die Stadt Braunschweig hat heute per Verfügung eine vom Bündnis gegen Rechts angemeldete Versammlung unter dem Motto "Reichspogromnacht 9. November 1938 – Erinnern, Gedenken, Handeln! Wir sagen NEIN zu Antisemitismus, Rassismus, Islamfeindlichkeit und Hetze gegen Flüchtlinge!", die am 9. November 2015 um 18 Uhr vor dem Rathaus (Platz der Deutschen Einheit) stattfinden sollte, auf den Domplatz verlegt und eine anschließende Demonstration auf der angemeldeten Route untersagt. Die Kundgebung des Bündnis gegen Rechts, bei der auch Vertreter der liberalen jüdischen Gemeinde Wolfsburg/Braunschweig und der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) sprechen werden, muss damit einer ebenfalls für den Tag angemeldeten Versamlung des Braunschweiger Ablegers der PEGIDA-Bewegung, BRAGIDA ("Braunschweig gegen die Islamisierung des Abendlandes") weichen. Bei der Versammlung von BRAGIDA, bei der in der Vergangenheit auch immer wieder bekannte Neonazis und rechte Hooligans teilgenommen haben, soll der bundesweit "bekannte Neonazi" (Stuttgarter Zeitung) Michael Mannheimer sprechen.

Weiterlesen: Stadt Braunschweig verlegt Gedenkkundgebung an Reichspogromnacht zugunsten der Braunschweiger PEGIDA

21. September 2015   Stadtpolitik - Soziale Bewegungen

Demonstration: ANSCHLÄGE UND HETZE GEGEN FLÜCHTLINGE STOPPEN!

HELFEN! – UNTERSTÜTZEN! – SOLIDARISIEREN

Samstag, 26.09.2015 – 11:00 Uhr – Schlossplatz, Braunschweig
Ablauf:

  • Begrüßung durch Sebastian Wertmüller (ver.di) im Namen des Bündnis gegen Rechts.

Nach einer kurzen Auftaktkundgebung startet der Demonstrationszug auf folgender Route: Bohlweg – Waisenhausdamm – Friedrich-Wilhelmstraße – Kohlmarkt – Poststraße – Altstadtmarkt – An der St. Martini Kirche – Sonnenstraße – Güldenstraße – Lange Straße – Küchenstraße – Hagenbrücke – Hagenmarkt – Bohlweg – Schlossplatz.

Danach von ca. 13:00 Uhr bis 14:30 Uhr Abschlußkundgebung auf dem Schloßplatz mit Reden und Musikbeiträgen.

  • Begrüßung und Moderation: Adama Logosu Teko (Haus der Kulturen) und Axel Uhde (Radio Okerwelle)

Mit dabei sind folgende Redner*innen und Musikbeiträge:

Weiterlesen: Demonstration: ANSCHLÄGE UND HETZE GEGEN FLÜCHTLINGE STOPPEN!

28. September 2015   Stadtpolitik - Soziale Bewegungen

Sportverein VfB Rot-Weiß Braunschweig bekennt Farbe

Der Sportverein VfB Rot-Weiß Braunschweig bekennt Farbe und unterstützt die Dürener Initiative „Fußballvereine gegen rechts“ und hat das wetterfeste Aktionsschild „Kein Platz für Rassismus und Gewalt“ im Georg-Weber-Stadion am Madamenweg im Beisein von Junioren- und Seniorenspielern sowie von Vorstandsmitgliedern angebracht.

Hier berichtet aus einer Pressemitteilung dieses Sportvereins.

30. August 2015   Stadtpolitik - Soziale Bewegungen

Kundgebung zum Antikriegstag 2015

1. September 2015


Gemeinsam für den Frieden.


Braunschweig, Rathausvorplatz


16 bis 19 Uhr

  • Keinen zweiten eisernen Vorhang!
  • Rückzug der NATO aus dem Osten!
  • Friedliche Konfliktlösung in der Ukraine!
  • Öffnung der Grenzen zu Gaza!

Eine Veranstaltung des Braunschweiger Bündnis für den Frieden
zum Antikriegstag 2015 mit Infoständen, Aktionen, Ansprache und Kaffee und Kuchen

 

DIE LINKE. BS im Netz

facebooktwitter