29. August 2018   Soziale Bewegungen

Hinweis: Friedenszug zum Antikriegstag durch die Braunschweiger Innenstadt

1. September 2018

11 Uhr (Treffpunkt 10:45 Uhr auf dem Kohlmarkt)

ca. 12.00 Uhr nach Ankunft des Friedenszuges auf dem Kohlmarkt: Thorsten Stelzner und Diether Dehm

Eine Veranstaltung des Friedensbündnisses Braunschweig

Flyer zur Veranstaltung

Hier der Videobericht unseres Mitstreiters Hans Kottke vom Antikriegstag in Braunschweig

20. August 2018   Soziale Bewegungen

Hinweis: Zeitung gegen den Krieg

Ab heute ist die neue Zeitung gegen den Krieg, anlässlich des Antikriegstages am 1. September 2018, verfügbar.

Ihr könnte sie hier herunterladen oder auch Offline-Exemplare bestellen. Unser Kreisverband wird ebenfalls wieder einige Papierexemplare bestellen und bei Aktionen zum Antikriegstag verteilen.

27. Juli 2018   Soziale Bewegungen

Hinweis: Engagierte gegen das geplante niedersächsische Polizeigesetz

Das geplante neue niedersächsische Polizeigesetz dient nicht der Sicherheit und ist ein schwerer Angriff auf unsere Grund- und Freiheitsrechte. Deshalb weisen wir gerne auf folgende Veranstaltung hin:

#noNPOG – Nein zum neuen niedersächsischen Polizeigesetz!
2. Bündnistreffen der Ortsgruppe Braunschweig

Montag, 30.7.2018, 18:30 Uhr,
im Gewerkschaftshaus,
bei ver.di, Seminarraum 2. OG (barrierefrei),
Wilhelmstraße 5,
38100 Braunschweig

07. August 2018   Soziale Bewegungen

Hinweis: 100 Kerzen auf der Oker

Veranstaltung des Friedenszentrum Braunschweig e. V. 

Freitag, den 10.August 2018 ab 20 Uhr gibt es einen Infostand an der Okerbrücke Jasperallee, Braunschweig

73 Jahre nach dem ersten Atombombenabwurf gedenken auch wir der Opfer der ersten und hoffentlich letzten nuklearen Massenvernichtungsaktion der Geschichte, durch die im August 1945 die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki verwüstet wurden.

Wir gehen um 21 Uhr mit unseren Lichtern von der Brücke zum Hiroshima-Ufer an der Oker.
Hier setzen wir 100 Kerzen auf Schwimmkörpern auf die Oker, symbolisch für die zahllosen Opfer und die Überlebenden, deren Nachkommen noch heute unter Strahlenkrankheiten leiden.

Es gibt Lesungen und Musik, während die Kerzen auf dem Wasser leuchten.

Hubert Schipmann
Friedenszentrum Braunschweig e.V.
Goslarsche Straße 93
38118 Braunschweig

Flyer zur Veranstaltung

 

14. Juni 2018   Soziale Bewegungen

Hinweis: Der Wolf im Schafspelz die AfD – eine Partei des Kapitals

Aus der Vortragsreihe des Friedenszentrums und des Friedensbündnisses in der Volkshochschule Wege zu einer Kultur des Friedens:

Referent: Prof Dr. Anton Latzo

Der Wolf im Schafspelz
die Alternative für Deutschland –
eine Partei des Kapitals

Donnerstag, 21. Juni 2018 - 19.00 Uhr
Speicher der VHS Braunschweig in der Alten Waage, Alte Waage 15

- Eintritt frei -

Prof. Dr. Latzo analysiert die AfD und ihre Rolle in der Parteienlandschaft. In seinem Vortrag wird er aufzeigen, wie die Partei in den reaktionärkonservativen Rahmen unserer Republik eingebunden und aus ihr hervorgegangen ist. Nach seiner Meinung ist sie keine spontane und kurzfristige Antwort auf eine konkrete Situation. Die Funktion der Partei bestehe darin, die nationalkonservativen Grundpositionen zu verbreiten. Im Verein mit der herrschenden Wirtschaftspolitik strebe sie die Hegenomie an und schüre damit außen- und innenpolitisch den Nationalismus.

Prof Dr. Anton Latzo ist ein unermüdlicher Mahner vor der rechten Gefahr. Er hat ein umfängliches Werk veröffentlicht, nimmt zu allen politischen Themen Stellung und mischt sich trotz seines hohen Alters mit Schriften und Kommentaren ein. Er war in der DDR Leiter des Lehrstuhls für Geschichte und Politik der sozialistischen Staaten Europas.

DIE LINKE. BS im Netz

facebooktwitter

Spendenaufruf