11. Dezember 2014  

DGB-Veranstaltung: Neues aus Berlin

Einladung zur Diskussion

mit Brigitte Pothmer

Bündnis 90 / Die Grünen

am 11. Dezember 2014

um 19:00 Uhr, Saal im Gewerkschaftshaus

Wilhelmstraße 5, in Braunschweig

 

Brigitte Pothmer ist seit dem 19.09.2005 Mitglied des Deutschen Bundestages, Wahlkreis: Hildesheim und Mitglied im Bundestagsausschuss für Arbeit und Soziales

 

 

Thema: Langzeitarbeitslose und 2. Arbeitsmarkt

 „Wir können doch heute schon bei Sozialhilfe-Biografien über Generationen beobachten, dass Menschen, die von Transfereinkommen leben, nicht aktiviert werden. Sozialhilfeempfänger werden keineswegs schöpferisch aktiv. Viele sehen ihren Lebenssinn darin, Kohlehydrate oder Alkohol in sich hinein zu stopfen, vor dem Fernseher zu sitzen und das Gleiche den eigenen Kindern angedeihen zu lassen. Die wachsen dann verdickt und verdummt auf.“ Oswald Metzger 2007 (ex-Grüner)

 

"Hartz-IV-Empfänger sind erstens mehr zu Hause; zweitens haben sie es gerne warm, und drittens regulieren viele die Temperatur mit dem Fenster", Thilo Sarazin 2009 (noch SPD)

 

„Lebten im ökonomischen Altertum die Reichen unmissverständlich und unmittelbar auf Kosten der Armen, so kann es in der ökonomischen Moderne dahin kommen, dass die Unproduktiven mittelbar auf Kosten der Produktiven leben…“ -Peter Sloterdijk 2009 (noch Philosoph)

 

„Biologen verwenden für ‚Organismen, die zeitweise oder dauerhaft zur Befriedigung ihrer Nahrungsbedingungen auf Kosten anderer Lebewesen – ihren Wirten – leben‘, übereinstimmend die Bezeichnung ‚Parasiten‘. Natürlich ist es völlig unstatthaft, Begriffe aus dem Tierreich auf Menschen zu übertragen. Schließlich ist Sozialbetrug nicht durch die Natur bestimmt, sondern vom Willen des Einzelnen gesteuert“. Zitiert nach: Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit im Jahre 2005 aus dem Report: „Vorrang für die Anständigen -Gegen Missbrauch, „Abzocke“ und Selbstbedienung im Sozialstaat.“ (2005)

 

 

 

Grüne kritisiert Nahles' Arbeitsmarktpolitik

Brigitte Pothmer: "Nahles vergisst die Arbeitslosen."

Von Paul-Moritz Gabrysch

 

Braunschweig. Brigitte Pothmer, arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion im Bundestag, kritisierte bei ihrem Besuch bei der Jobfabrik der Arbeitsagentur Braunschweig scharf die Politik der schwarz-roten Bundesregierung. "Andrea Nahles kümmert sich nur um die Beschäftigten, nicht um die Arbeitslosen", so Pothmer. Die Grüne fordert die Einrichtung eines "zweiten Arbeitsmarkts", also mehr staatlich geförderte Beschäftigungsverhältnisse vor allem für Langzeitarbeitslose.

Brigitte Pothmer lobte die Arbeitsweise der Jobfabrik. Dennoch sei vor allem die Förderung von Langzeitarbeitslosen wichtig, die auch vom derzeitigen wirtschaftlichen Aufschwung nicht profitierten.

zitiert aus: Braunschweiger Zeitung 21.07.2014

 

DIE LINKE. BS im Netz

facebooktwitter

TTIP Stoppen

TTIP Stoppen

 

 

Aktions-Aufruf: Verfassungsklage gegen CETA

Wer sich gegen die Ratifizierung des CETA-Abkommens an einer kostenlosen Verfassungsklage beteiligen möchte, sollte die entsprechende Vollmacht herunterladen (z.B. hier oder hier), ausfüllen und per Schneckenpost absenden.

Solidarität mit Griechenland! Αλληλεγγύη με την Ελλάδα !

Syirza Solidarität 

Griechenland bleibt im Widerstand gegen die Troika

Fakten zur griechischen LINKS- Regierung

Aus dem Bundestag

Aus der Bundespartei